top
Allgemein Hermann Hesse „goes Groove“ in der Kadelburger Bergkirche

Hermann Hesse „goes Groove“ in der Kadelburger Bergkirche

Hermann Hesse „goes Groove“ – Anselm König & Beat Riggenbach in der Kadelburger Bergkirche am Freitag, den 19.10.2012 um 20.00 Uhr

Zu einem Hermann-Hesse-Jubliäumskonzert anlässlich des 50. Todestages des weltberühmten Dichters lädt Pfarrer Dr. Kaiser zusammen mit dem Ökumenischen Bildungswerk Kadelburg und der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Bildung Klettgau ein: Songwriter und Sänger Anselm König (re.) wird mit seinem kongenialen Partner Beat Riggenbach (li. – sax & harp) das preisgekrönte Hesse-Konzert „Stufen“ präsentieren, mit dem das Duo auch in Amerika und Italien tourte – fürs Goethe-Institut Internationes. Im Hesse-Jahr 2002 wurde das gleichnamige Album „Stufen“ als CD des Monats in die Liederbestenliste gewählt. Inzwischen ist im Buchhandel die zweite Auflage des Albums erhältlich, auf dem auch Max Mutzke mitsingt. In raffiniert ausgefeilten Arrangements aus Stimmen, Gitarren, Saxophon und Percussion erstrahlt hier Hesses Poesie in einem nicht gekannten Versmaß: dem „Poem’n’Beat“. Das Anselm-König-Duo verneigt sich mit seiner gelungenen Auswahl von 16 Gedichten vor dem Dichter Hermann Hesse, dessen Verse nach wie vor aktuell sind. … Völlig losgelöst wünscht man sich in den eigenen Deutschunterricht zurück versetzt, stolz würde man als Klassenprimus der Lehrkraft das Höralbum unter die Nase halten: Pisa hin, Pause her, so macht Hesse Spaß! … Harmonische Jazz- und Pop-Melodien mit Ohrwurmcharakter sind der ideale Versbegleiter für Hesse – mal zärtlich, mal melancholisch, mal spritzig, aber immer stimmig. Schön, dass Hermann Hesse so lebendig und uns so nah bleibt… Wer zuvor gerne Kostproben der „königlichen Hesse-Songs“ hören mag, der kann im Internet unter www.anselm-koenig.de „vorhören“…

Das Hesse-Konzert beginnt um 20. 00 Uhr in der Kadelburger Bergkirche am Freitag, den 19.10.2012. Der Eintritt ist frei, Kollekte am Ausgang!

Hier erreichen Sie uns...

Ev. Kirchgemeinde Kadelburg

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“