Beerdigung

Home / Beerdigung


Kranke und Sterbende begleiten

Was bleibt zu tun, wenn ein geliebter Mensch sterbenskrank ist oder im Sterben liegt? Wie verhalten wir uns? Was gibt Halt – den Bleibenden und dem, der geht? Wenn Sie Fragen haben, gerne einmal darüber reden möchten, zögern Sie nicht und rufen mich einfach an.

Besuche geben Kranken die Gewissheit, dass sie nicht alleine sind und dass andere an sie denken. Gerne mache ich Krankenbesuche – sei es zu Hause oder im Krankenhaus – aber dazu muss ich um die Erkrankung wissen. Wenn Sie als Angehörige denken, dass ihrem Kranken ein Besuch gut tun würde, geben sie mir einfach telefonisch Bescheid.

Pfarrerin Andrea Kaiser, mobil erreichbar: 015 15 25 91 888

Beerdigung

P1020257Im Falle eines Todes vereinbaren das Bestattungsunternehmen, die Angehörigen und der Pfarrer/die Pfarrerin den Termin der Trauerfeier und der Bestattung. Angehörige und Pfarrerin/Pfarrer treffen sich zum Gespräch. Der Trauergottesdienst findet je nach Dorf und Friedhof in der Bergkirche in Kadelburg, in der Friedhofskapelle Rheinheim oder in einer der katholischen Kirchen in Hohentengen oder Lienheim statt. Grundsätzlich ist es möglich zu jeder Trauerfeier in die Bergkirche zu gehen und anschließend den Friedhof gemeinsam anzufahren. Anschließend nimmt die Trauergesellschaft am Grab Abschied. Traditionell evangelisch ist das gemeinsame zeichenhafte Begraben des Verstorbenen: Jeder nimmt eine Schaufel Erde. Es erinnert an die Worte „Erde zu Erde“ – wir tun das dreimal („im Namen des Vater und des Sohnes und des heiligen Geistes“) und erinnern an die Taufe und daran, dass wir zu Christus gehören und uns nichts trennen kann von der Liebe Gottes, die in Christus ist.

In der Regel am darauffolgenden Sonntag erinnern wir im Gottesdienst an die oder den Verstorbenen und schließen alle, die trauern ins Gebet ein.
Immer wieder werden wir gefragt, was die kirchliche Bestattung kostet. Die Antwort: Von unserer Seite entstehen für Sie keinerlei Kosten, viele Angehörige machen eine Spende zur Unterstützung der Kirchengemeinde.

Einmal monatlich gibt es das Trauercafe, zu dem alle, die einen lieben Menschen verloren haben, eingeladen sind. Es findet an jedem dritten Mittwoch im Monat, um 15.00 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus statt.